Produkte

Netzwerktechnik

 

Die Daten-Netzwerk-Technik ist heutzutage nicht nur im gewerblichen sondern durch das Internet der Dinge (IoT- Internet of things) gleichwohl im privaten Bereich nicht mehr wegzudenken.
Die Netzwerktechnik nimmt täglich, einen immer höheren Stellenwert ein, wenn man zum Beispiel berücksichtigt, dass Netzanbieter von Telefonleistungen ebenfalls immer mehr auf diese Technologie zurückgreifen und heute neben der "klassischen" Telefonie auch Fernsehprogramme per Internet zur Verfügung stellen.

Waren vor einigen Jahren noch Übertragungsgeschwindigkeiten von 10MBit/Sekunde schnell, werden heute in lokalen (drahtgebundenen) Netzwerken bis zu 1.000MBit/Sekunde übertragen, so dass auch das Fernsehprogramm störungsfrei dargestellt werden kann.

Hierzu ist es natürlich notwendig, dass Ihr Netzwerk auch auf Ihre Bedürfnisse und individuellen Anforderungen ausgelegt wird um Ihnen die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten eines Heimnetzes bzw. Ihres Firmennetzwerkes zur Verfügung zu stellen.

Es ist heute schon fast ein Standard, dass die zur Verfügung steheneden Netzwerkmöglichkeiten kombiniert werden.
Neben den bekanntesten Varianten, dem drahtgebundenen (LAN) und dem drahtlosen Netzwerk (WLAN) wird das sogenannte Powerline-LAN (DLAN) immer verbreiteter.
Die Kombination aller Möglichkeiten (LAN, WLAN, DLAN) ermöglicht es heute eine kostengünstige Netzwerkstruktur aufzubauen, bei der nicht bei jeder Änderung bauliche Maßnahmen notwendig werden.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin, und wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam gerne ein für Sie passendes Konzept für Ihr Netzwerk.



nach oben
WirelessLAN (drahtloses Netzerk) WiFi, WLAN

 

Wirless-LAN oder auch WLAN oder WiFi genannt verwendet auf der Sicherungsschicht genau dieselbe Adressierung wie ein Kabelnetzwerk (LAN) und kann über einen Wireless Access Point mit Ethernet-Anschluss leicht eine Verbindung zu kabelgebundenen Netzen herstellen.
Eine LAN-Netzwerkkarte kann folglich nicht unterscheiden, ob sie mit einer anderen Ethernet-Netzwerkkarte oder mit einer WLAN-Karte kommuniziert. Allerdings muss zwischen 802.11 (WLAN) und 802.3 (Ethernet) konvertiert werden.


Weitere Informationen (extern)

nach oben
D-LAN, Powerline-LAN

 

Bei Power-LAN bzw. DLAN handlet es sich technisch gesehen um eine Trägerfrequenzanlage, die über entsprechende Adapter realisiert wird.
Diese Adapter können in eine Steckdose eingesteckt oder auch im Hausverteiler implementiert und über eine eingebaute Ethernet-Schnittstelle mit einem Switch als Verteilerelement oder einem Endgerät (z. B. einem PC, Drucker etc.) verbunden werden.
Das Datensignal von angeschlossenen Endgeräten wird dann vom sendenden Adapter auf die Stromleitung moduliert und vom empfangenden Adapter wieder demoduliert.
Bei korrekter Installation liegen die Störungen, welche ein solches Powerline-LAN verursacht, innerhalb der Toleranzgrenzen bei der elektromagnetischen Verträglichkeit und haben für die Stromversorgung keine Auswirkung.
Für Powerline-LAN oder DLAN werden die in einer elektrischen Anlage vorhandenen elektrischen Leitungen (230 V / 50 Hz) zusätzlich zur Übertragung von Daten benutzt.


Weitere Informationen (extern)

nach oben
LAN, drahtgebundenes Netzwer

 

Mit aktuellen, kabelgebundenen Netzwerken (LAN, Ethernet) können Datenübertragungsraten von 10 Mbit/s bis 100 Gbit/s abgedeckt werden, was einem maximalen Datendurchsatz von 12,5 GByte/s entspricht.
Am häufigsten findet Twisted-Pair (TP), bei dem es sich um eine verdrillte Kupferverkabelung handelt, beträgt der Netzwerkradius in der Regel maximal hundert Meter, mit Multimode-Glasfaser einige hundert Meter und mit Monomode-Glasfaser standardisiert bis zu vierzig Kilometer.
Fast-Ethernet 100BASE-TX und Gigabit-Ethernet 1000BASE-T sind innerhalb der Ethernet-Familie die am weitesten verbreitete Varianten.
Hauptsächlich für Rechenzentren und schnelle Zwischenverbindungen ist 100-Gigabit-Ethernet verfügbar, abgesehen von kurzen Zwischenverbindungen benötigt es praktisch immer Glasfaser.
40-Gigabit-Ethernet für Twisted-Pair-Kabel sowie 2,5-, 5- und 25-Gigabit-Ethernet für etwas geringere Kabelgüten wurden ebenfalls entwickelt.


Weitere Informationen (extern)

nach oben